DER Touristik Group Logo

REWE Group-Nachhaltigkeitsbericht 2019 ist online

Die REWE Group hat ihren online-Nachhaltigkeitsbericht 2019 veröffentlicht. Darin dokumentiert die REWE Group ihr nachhaltiges Engagement in den vier Säulen „Grüne Produkte“, „Energie, Klima und Umwelt“, „Mitarbeiter“ sowie „Gesellschaftliches Engagement“. Anhand von Kennzahlen und Projekten zeigt der Bericht die Fortschritte der REWE Group bei der Umsetzung ihrer Nachhaltigkeitsstrategie für das Jahr 2019 und wirft einen Blick auf zukünftige Herausforderungen.

Die DER Touristik ist mit ihren Nachhaltigkeitsinitiativen, unter anderem aus den Bereichen Energie und Klima, Ressourcenschutz (Sustainable Food und Plastik), Kinderschutz sowie zu nachhaltigen Produkten und Tierschutz vertreten. Darüber hinaus wird über die Wirkung der DER Touristik Foundation berichtet. Ein Ziel ist es, die sozialen und wirtschaftlichen Lebensumstände der Menschen und die ökologischen Lebensräume in touristischen Gebieten zu fördern und zu schützen.

Im Jahr 2019 konnten beispielsweise mithilfe der Spendengelder sechs Schulbauprojekte in Afrika (zwei in Tansania und je eines in Namibia und Südafrika) sowie Asien (je eines in Kambodscha und Sri Lanka) umgesetzt werden. Durch diese Unterstützung erhalten benachteiligte Kinder und Jugendliche Zugang zu Bildung und damit erhöhte Chancen auf ein selbstbestimmtes Leben.

REWE Group-Nachhaltigkeitsbericht 2019 ist online

Jiri Jelinek wird CEO DER Touristik Eastern Europe

Vorgänger und Exim Tours-Gründer Ferid Nasr wird Chairman des Supervisory Board

Wechsel an der Spitze der DER Touristik Group in Osteuropa: Jiri Jelinek übernimmt die Leitung des Osteuropa-Geschäfts der DER Touristik Group. Er folgt als neuer CEO DER Touristik Eastern Europe Ferid Nasr nach, der diese Sparte der Gruppe aufgebaut und zum Erfolg geführt hat.

Details
Jiri Jelinek wird CEO DER Touristik Eastern Europe

DER Touristik Foundation unterstützt Partner in schwieriger Covid-19-Situation

Hilfsprojekte aus 2019 werden weiterhin unterstützt – für 2020 sind zusätzliche neue Projekte geplant

Aufgrund von Covid-19 geraten Menschen und auch Hilfsorganisationen, die sich in den ärmsten Ländern der Welt für Bildung, Gesundheit und Tierschutz einsetzen, in große Not. Spendengelder fallen in hohem Maße weg, da private Spenden aktuell nur noch spärlich fließen und viele Unternehmen ihre Förderungen aufgrund der angespannten wirtschaftlichen Lage minimiert haben. Darüber hinaus ist der Tourismus für viele Hilfsprojekte eine grundlegende und wichtige Einnahmequelle. Durch die weltweite Reisewarnung kamen und kommen auch weiterhin keine Urlauber in die Regionen, in denen viele Hilfsprojekte ansässig sind und die Menschen Hilfe benötigen - folglich   gibt es derzeit keine Einnahmen. Zusätzlich erschweren Präventionsmaßnahmen zur Eindämmung der Infektionen die Arbeit der Mitarbeiter vor Ort erheblich. So sind Versorgungsküchen oder Bildungszentren geschlossen. Fazit: Viele Hilfsprojekte kämpfen aufgrund der schwierigen Covid-19-Situation aktuell ums Überleben.

Details
DER Touristik Foundation unterstützt Partner in schwieriger Covid-19-Situation

Touristik der REWE Group