Unsere Historie

Unsere Historie

Vom Verkaufsschalter für Bahnfahrkarten zu einem der führenden Touristikkonzerne in Europa: Die DER Touristik blickt auf eine über 100-jährige Firmengeschichte zurück. Im Oktober 1917 wurde das Unternehmen als Deutsches Reisebüro in Berlin gegründet. Die Reisebedürfnisse der Gäste stets fest im Blick, standen die Zeichen schon früh auf Wachstum und Internationalisierung. So haben wir uns kontinuierlich weiterentwickelt, sind neue Wege gegangen und durch Zukäufe und Neugründungen zur heutigen DER Touristik Group herangewachsen.

Seit 2000 sind wir eine 100 Prozent-Tochter der REWE. Unter dem Dach der REWE Group, eines der führenden Handelsunternehmen in Europa, sind wir gut und sicher aufgestellt und heute mit mehr als 130 Unternehmen in 16 europäischen Ländern aktiv. Für unsere Gäste sind wir – früher wie heute – ein kompetenter, zuverlässiger und engagierter Partner bei allen Reisethemen – damit der Urlaub auch in Zukunft zur schönsten Zeit des Jahres wird.

2022

Die DER Touristik Group übernimmt die Aldiana Club Resorts komplett.

Im Zuge der Markenschärfung überführt die DER Touristik Hotels & Resorts die Hotelmarke PrimaSol in die Marke Calimera.

2021
DER Touristik

DERTOUR Reisebüro löst die bisherige Marke DER Reisebüro ab.

Die DER Touristik Group akquiriert D-reizen, eine der führenden Online-Reisevertriebs- und Reisebüroorganisationen in den Niederlanden.

Die DER Touristik Group und die DSR Hotel Holding gründen das Joint Venture DR Hospitality mit Sitz in Hamburg und Rostock.

Das nordeuropäische Tochterunternehmen DER Touristik Nordic verkauft die Airline Novair an die dänische Jet Nordic Group.

2020
DER Touristik

Das tschechische Tochterunternehmen Exim Holding übernimmt das Touristik-Unternehmen Fischer in Prag.

 

Die Hotelgesellschaft der DER Touristik, die DER Touristik Hotels & Resorts, übernimmt das Galo Resort auf Madeira vollständig. Das Resort firmiert als Sentido Galo Resort.

 

Die Hotelgesellschaft der DER Touristik, die DER Touristik Hotels & Resorts, verschmilzt ihre Hotelmarken lti und Sentido. Sentido wird der neue Markenname.

DER Touristik

Die DER Touristik Group beteiligt sich mit 50 Prozent an den Aldiana Club Resorts.

2019
DER Touristik

Das tschechische Tochterunternehmen Exim Holding baut das Osteuropageschäft aus und kauft Travel Brands SRL in Bukarest, das unter dem Namen DERTOUR auftritt.

 

Die DER Touristik verkauft die Geschäftsreisesparte DER Business Travel an American Express Global Business Travel.

DER Touristik

Die DER Touristik Group übernimmt die Hotelmarke Sentido von Thomas Cook.

2018
DER Touristik
Die DER Touristik übernimmt das französische Unternehmen Travel Lab SAS, bekannt als Kuoni France.
2017

Die DER Touristik Group entsteht: Die Touristik-Sparte der REWE Group fasst die touristischen Aktivitäten in einer eigenen Holding zusammen.

 

Kuoni Reisen AG wird in „DER Touristik Suisse AG“ umbenannt.

 

Umbenennung der Geschäftsreisesparte von FCm wird zu DER Business Travel.

2016

Die DER Touristik Group unterzeichnet den Code of Conduct und tritt dem Verhaltenskodex zum Schutz von Kindern bei.

Die Führungsstruktur wird angepasst: Die neue Organisationsstruktur wird vom International Board angeführt.

2015

Die DER Touristik übernimmt das europäische Veranstalter- und Vertriebsgeschäft von Kuoni in der Schweiz, Großbritannien, Skandinavien und Benelux und zählt ab jetzt zu den führenden Touristikunternehmen Europas.

2014

Tjaereborg wird in Travelix umbenannt.

Die DER Touristik steigt beim niederländischen Online-Reiseportal Prijsvrij mit 50 Prozent ein.

Unter einer gemeinsamen Führung bündelt Deutschlands zweitgrößter Reisekonzern die Aktivitäten seiner insgesamt mehr als 60 Unternehmen und Beteiligungen.

2013

Gründung der Dachmarke DER Touristik für die weiterhin eigenständigen Veranstaltermarken, den Reisebürovertrieb und die Geschäftsreisesparte.

 

Die Atlasreisen Büros werden in DER Reisebüro umbenannt.

2012
DER Touristik

Die DER Touristik übernimmt 51 Prozent des tschechischen Marktführers Exim Tours.

2009

Die Reisebüro Service Gesellschaft (RSG) wird hundertprozentige Tochter der REWE Touristik.

 

Gründung des Direktvermarkters ITS Billa Travel in Tschechien.

2008
DER Touristik

Dertour übernimmt die Website camperboerse.de.

 

Die REWE Touristik übernimmt die Reisebürokooperation ProTours AG.

2007
DER Touristik

Die Unternehmensgruppe Deutsches Reisebüro geht in Indonesien ein Joint Venture mit der Agentur Go Vacation Indonesia ein.

 

Der Veranstalter clevertours.com wird gegründet.

2006

Eingliederung der österreichischen Veranstaltermarken ITS Billa Reisen und Jahn Reisen Österreich in die neu gegründete REWE Austria Touristik GmbH.

 

Umfirmierung der LTU Touristik GmbH in REWE Touristik GmbH.

 

Die REWE Group trennt sich von ihren Anteilen an der Fluggesellschaft LTU.

 

DER Business Travel schließt eine Partnerschaft mit der australischen FCm Travel Solutions und firmiert unter dem Namen FCm DER Travel Solutions.

2002

LTU Touristik beteiligt sich an der Reisebürokooperation ProTours AG mit 25,1 Prozent.

 

Die Hotelbetreibergesellschaft LTU Touristik Hotels & Investments wird gegründet.

2001

Die REWE Group übernimmt die LTU Touristik mit den Veranstaltermarken Jahn Reisen, Tjaereborg und Meiers Weltreisen und beteiligt sich mit 40 Prozent an der LTU Fluggesellschaft.

 

Start des Atlasreisen-Franchise-Systems, Übernahme der TourContact GmbH durch die LTU Touristik und Gründung der Reisebüro Service Gesellschaft RSG.

 

Gründung von Atlasreisen Österreich und des Veranstalters LTU Touristik in Wiener Neudorf.

 

DERTOUR steigt in Österreich über die Dertour Austria GmbH in Salzburg ein.

2000
DER Touristik

Die REWE Group übernimmt alle Anteile am DER von der Deutschen Bahn. Das DER wird eine 100 Prozent-Tochter der REWE. Mit den Schwesterunternehmen ITS Reisen und Atlasreisen baut die Touristik-Sparte des REWE-Konzerns ihre Marktposition aus. Ebenfalls jetzt unter dem REWE-Dach sind die Derpart-Kooperationspartner.

 

Dertour beteiligt sich mit 51 Prozent an ADAC Reisen, München.

1998

Die Deutsche Bahn wird alleiniger Gesellschafter des DER.

 

Das DER strukturiert sich neu: Das Reiseveranstaltergeschäft und der Reisevertrieb werden getrennt weitergeführt. Der Vertrieb gliedert sich in die Geschäftsbereiche „DER Reisebüro" und "DER Business Travel".

1996

Die DER GmbH übernimmt die Reisebüro Rominger GmbH in Stuttgart und das Amtliche Bayerische Reisebüro (abr) zu jeweils 100 Prozent.

1995

Die Deutsche Bahn hält zwei Drittel, die Deutsche Lufthansa ein Drittel der Anteile am DER.

 

Die REWE Group übernimmt ITS von der Kaufhof AG.

 

Weitere Reisebüros werden in das bundesweite Vertriebsnetz von Atlasreisen integriert, die Grundsteinlegung für das Veranstalter-Geschäft.

1988

Einstieg der REWE Group in die Atlas Reisebüro GmbH, Köln.

1983
DER Touristik

Die Marke DERTOUR wird mit dem Katalog „Europas grüne Oasen“ eingeführt. Drei Jahre später firmiert die gesamte Reiseveranstaltertätigkeit des DER unter "DERTOUR".

1980

Die Deutsche Lufthansa beteiligt sich am DER, weitere Gesellschafter sind die Deutsche Bahn, Hapag Lloyd und das abr-Reisebüro.

1979

Das DER gründet gemeinsam mit mittelständischen Partnern die Derpart Reisevertrieb GmbH.

 

Gemeinsam mit Hapag Lloyd gründet das DER die Incoming Tochter New World Travel in New York.

1963
DER Touristik

John F. Kennedy besucht Berlin

1960

1960 wird das DER Generalbevollmächtigter der Deutschen Bundesbahn und verkauft jetzt Bahnfahrkarten in den eigenen Reisebüros.

Ab 1956
DER Touristik

Ab Mitte der 50er Jahre werden verschiedene Auslandsvertretungen wiedereröffnet, beginnend mit der Filiale in Rom. Es folgen weitere Niederlassungen in Paris, Madrid, Barcelona, Los Angeles, Toronto, New York, Miami, Tokyo, Mailand und Budapest.

1950
DER Touristik

DER Reisebüro in den 50er Jahren

1946

Umbenennung des MER in Deutsches Reisebüro und Umzug von Berlin nach Frankfurt am Main.

1945

Enteignung des Filialbesitzes im Ausland und in den ostdeutschen Gebieten durch den Alliierten Kontrollrat.


Zusammenfassung der DDR-Büros zum staatlichen „Reisebüro der DDR“.

1933-1945

Während des NS-Regimes war die staatliche Deutsche Reichsbahn Hauptgesellschafter des MER. Die Deutsche Reichsbahn war seit 1937 vollständig in den nationalsozialistischen Staat integriert. Sie nutzte das MER während der NS-Zeit als offizielle Reiseagentur. Weitere Informationen finden Sie hier. 

1930
DER Touristik

MER Reisebüro in Köln

1926

Gründung der ersten Tochtergesellschaft Amerop Travel in New York.

1918

Das Deutsche Reisebüro wird in Mitteleuropäisches Reisebüro (MER) umbenannt.

 
1917

Gründung des DR Deutsches Reisebüro in Berlin durch die deutschen Länderbahnen, den Norddeutschen Lloyd und die Hamburg-Amerika-Linie. Die Länderbahnen (seit 1920 die Deutsche Reichsbahn) waren Mehrheitseigentümer.