BU: Katrin Holzbrecher, DER Touristik Director Central Europe.
  BU: Katrin Holzbrecher, DER Touristik Director Central Europe.

Von Ameisen und Abenteuern

Katrin Holzbrecher, Director DER Touristik Central Europe, gibt Tipps für erfolgreiche Familien-Wanderungen

Köln/Frankfurt, 4. August 2021. Wer im Urlaub raus in die Natur und mit Kindern wandern möchte, sollte die Routen und den Tagesablauf familiengerecht planen. Denn: Kinder wandern anders. Damit nicht schon nach den ersten Metern ein „Mir ist langweilig, wann sind wir endlich da?“ die Stimmung kippen lässt, gibt Katrin Holzbrecher, DER Touristik Central Europe, informative Tipps für gelungene Wandertouren mit der ganzen Familie. Der Herbst eignet sich für Wandertouren in Deutschland besonders – es ist nicht zu heiß, aber oft noch sonnig.

Was sollte man bei der Auswahl der Wanderroute beachten?
Katrin Holzbrecher:
Kinder sind kleine Entdecker, sie möchten etwas erleben und langweilen sich beim reinen Wandern schnell. Deshalb sollte man bewusst Strecken auswählen, die genügend Abwechslung und kleine Abenteuer bieten, wie Bäche zum Staudamm bauen, Felsen zum Klettern, Almhütten für eine Rast oder auch eine Rodelbahn. Es sollte auch immer ausreichend Zeit für das sein, was Kindern wichtig ist: Emsige Waldameisen bei der Arbeit zu beobachten, Stöcke im Gebüsch zu sammeln oder barfuß durch eine quellfrische Wasserstelle zu hüpfen.

Stichwort Tagesplanung: Wie lang kann eine Etappe sein?
Katrin Holzbrecher:
Die Länge der Strecke richtet sich nach den einzelnen Vorlieben und der Kondition aller Teilnehmer. Der deutsche Wanderverband nennt als grobe Orientierung „Lebensalter mal 1,5“, das heißt, ein Sechsjähriger könnte neun Kilometer am Tag wandern. Je mehr Höhenmeter zu bewältigen sind, desto vorsichtiger sollte man die Gesamtstrecke planen. Die kleinsten oder schwächsten Teilnehmer einer Gruppe bestimmen grundsätzlich die Länge der Etappe. Bei der Planung sollte man bedenken, dass die Kleinen beim Wandern oft mehr Wegstrecke zurücklegen als Erwachsene, weil sie mehrmals vor- und zurücklaufen. Die Etappenplanung sollte längere Pausen zur Erholung und zum Spielen berücksichtigen.

Welche Unterkünfte eignen sich besonders?
Katrin Holzbrecher:
Es gibt viele moderne, familienfreundliche Hotels und Pensionen, die sich auf Wandergäste eingestellt haben und auch nützliche Tipps zur Tourenauswahl und Tagesplanung geben können. Wenn die Unterkunft ein Schwimmbad oder einen großen Spielplatz hat, können die Kinder sich nach dem Wandern darauf freuen. Die Unterkunft sollte möglichst innerhalb des Etappenziels liegen, um zusätzliche Kilometer oder Extra-Fahrten zu vermeiden. Ein besonderes, naturnahes Erlebnis ist auch eine Nacht in einer Almhütte in den Bergen.

Was darf im Rucksack bei einer Wanderung mit Kindern nicht fehlen?
Katrin Holzbrecher:
Neben ausreichend Essen und Trinken sollten auch ein Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor, eine Kopfbedeckung, eine Lupe, ein Fernglas, eine Kamera, wetterfeste und ggfs. Wechsel-Kleidung, Badesachen, ein kleines Handtuch und eventuell ein Taschenmesser sowie eine Picknickdecke im Gepäck sein.

Gibt es weitere Tipps fürs Wandern mit Kindern?
Katrin Holzbrecher: Das Wichtigste bei einer Wanderung ist, dass die Kleinen ihre Motivation nicht verlieren. Neben ausreichend Abwechslung und genügend Pausen ist es oft auch hilfreich, wenn das Ziel der Wanderung ein Highlight ist: Eine mächtige Burg, ein Badesee, ein Wildpark mit Tieren. Manchmal ist es leichter, wenn Familien gemeinsam Urlaub machen und wandern, dann haben die Kinder stets Spielkameraden und die Erwachsenen Weggefährten. Für alle, die nicht nur Tagestouren unternehmen, sondern während einer Wanderreise auch die Unterkunft wechseln, empfiehlt sich die Buchung eines separaten Gepäcktransports.

 

Preisbeispiele:
Deutschland, „Wandereise Siebengebirge für Familien“, 6-tägige Wanderreise ab/bis Königswinter/Bonn, 5 Nächte im Doppelzimmer, Frühstück, inkl. Gepäckbeförderung, Ausflüge und Eintrittsgelder lt. Programm, Mindestalter 6 Jahre, 2 Erwachsene und 1 Kind bis 15 Jahre, ab 1.039 EUR.
(Dertour-Katalog „Familienurlaub ganz nah“)

Deutschland, „Wandereise Bayern für Familien“, 7-tägige Wanderreise ab Bad Wiessee/bis Bayrischzell, 6 Nächte im Doppelzimmer, Frühstück, inkl. Gepäckbeförderung, Ausflüge und Eintrittsgelder lt. Programm, Mindestalter 6 Jahre, 2 Erwachsene und 1 Kind bis 11 Jahre, ab 1.369 EUR.
(Dertour-Katalog „Familienurlaub ganz nah“)

Buchbar im Reisebüro und auf www.dertour.de; www.its.de und www.jahnreisen.de.
 

Pressekontakt
Unternehmenskommunikation
t:+49 69 9588-8000                    
presse@dertouristik.com


Hintergrund

Zur DER Touristik Deutschland gehören die Reiseveranstalter Dertour, ITS, Jahn Reisen, Meiers Weltreisen und Travelix. Sie bieten Baustein-, Fern- und Pauschalreisen in 179 Ländern der Welt an, darunter Badeurlaub, Familienferien, Städtetrips, Flussreisen, Hochseekreuzfahrten, Reisen zu Sportevents und vieles mehr. Die DER Touristik Deutschland ist Teil der DER Touristik Group.

Die DER Touristik Group mit Sitz in Köln ist die Reisesparte der REWE Group. Sie zählt zu den führenden Reisekonzernen in Europa. Unter das Dach der DER Touristik Group gehören über 130 Unternehmen. Sie beschäftigt 9.400 Mitarbeiter in 16 europäischen Ländern. Jährlich verreisen Millionen Gäste mit einem ihrer Reiseveranstalter oder Spezialisten. Zur DER Touristik Group zählen u. a. die Veranstalter Dertour, Jahn Reisen, ITS, Meiers Weltreisen, Travelix, Kuoni, Helvetic Tours, ITS Coop Travel, Billa Reisen, Koning Aap, Apollo, Exim Tours und Fischer, über 2.300 Reisebüros (u.a. DER Reisebüro, DERPART, Kuoni, Exim, Fischer sowie Franchise- und Kooperationspartner), die Hotelmarken Sentido, Aldiana, Calimera und Cooee sowie das Online-Reiseportal Prijsvrij Vakanties. Weitere Informationen unter www.dertouristik.com.

Touristik der REWE Group