BeschützenDER

DER Touristik setzt sich aktiv und präventiv für den Schutz von Kindern ein

Im Rahmen der ITB in Berlin unterzeichnete Sören Hartmann, CEO DER Touristik Group, im März 2016 den „Code of Conduct“. Der Verhaltenskodex zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung im Tourismus, kurz „The Code“ genannt, basiert auf der UN-Menschenrechtserklärung und der UN-Konvention über die Rechte des Kindes. ECPAT Deutschland e. V. – die Arbeitsgemeinschaft zum Schutz der Kinder vor sexueller Ausbeutung – ist für die Umsetzung des Verhaltenskodex in der Reisebranche verantwortlich und steht der DER Touristik bei der Umsetzung von „The Code“ als kompetenter Ansprechpartner zur Seite.

Bereits Anfang 2012 begann die damalige Touristik der REWE Group als erstes deutsches Tourismusunternehmen, die Mitarbeiter der eigenen Hotels (Primasol, Club Calimera und lti) zu schulen. Mit speziell dafür entwickelten Präsenzschulungen zum Kinderschutz wurden die Mitarbeiter in den Destinationen gezielt weitergebildet. Die Schulungen wurden von ECPAT-zertifizierten DER Touristik-Kinderschutzbeauftragten durchgeführt.

Das entwickelte Schulungsformat nach dem „Train the Trainer Prinzip“ stellt sicher, dass jeder einzelne Hotelmitarbeiter die Kinderschutzrichtlinie des Hotels kennt und weiß, wie er sich verhalten soll, um den Schutz von Kindern und Jugendlichen zu gewährleisten. Das Format wird auf jede Destination zugeschnitten, denn jede Destination bringt eine andere Mentalität, andere Kultur und eigene Problemstellung in Bezug auf Kinderschutzfragen mit sich. Zusätzlich wurden bereits Mitarbeiter und Auszubildende von Reisebüros, Incomingagenturen sowie Reiseleiter, Destinationsmanager und Animateure geschult.

Es ist wichtig, dass die gesamte Tourismusindustrie tätig wird. Aus dieser Erkenntnis heraus verpflichtete sich der Deutsche Reise Verband (DRV) stellvertretend für seine Mitglieder bereits im Jahr 2001 den Kinderschutzkodex „Tourism Child Protection Code“ umzusetzen. Als Mitglied des DRV engagiert sich die DER Touristik zudem in einer länderübergreifenden Initiative in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Kampagne  zum Schutz von Kindern richtet sich, unterstützt durch den Film „Witness“, mit der Kernbotschaft „Nicht wegsehen“ an die Öffentlichkeit:

Warum führt die DER Touristik diese Schulungen durch?

  • Hotels sind Orte, an denen Kindesmissbrauch stattfinden kann.
  • Hotelmitarbeiter müssen im Notfall in der Lage sein, diesem Phänomen präventiv oder im Ernstfall entschlossen zu begegnen.
  • Eine klare Kinderschutzrichtlinie ist von entscheidender Bedeutung.
  • Alle Mitarbeiter müssen die Kinderschutzrichtlinie kennen und durch Schulungen befähigt werden, diese umzusetzen.

Die Aussage der DER Touristik:

  • Gäste, die sich mit ihren Kindern im Urlaub wohlfühlen wollen, haben das richtige Hotel ausgewählt.
  • Potentielle Pädosexuelle haben sich definitiv das falsche Hotel ausgesucht.

 

Die DER Touristik ist das erste deutsche Tourismusunternehmen, das derartige Schulungen in den Urlaubsdestinationen umsetzt. Der Erfolg dieser Maßnahme wurde nicht nur von der Fachpresse, sondern vor allem durch das positive Feedback des Hotelpersonals bestätigt. Das freut uns – denn die DER Touristik möchte sinnvoll präventiv tätig sein, damit  Reisen für alle Beteiligten ein umfassend unbeschwertes Erlebnis bleiben kann.

BeschützenDER

Mehr über die Organisation ECPAT erfahren Sie unter: www.ecpat.de  

Weiterhin informiert Sie der Flyer „Kleine Seelen, große Gefahr…“ über Kindesmissbrauch und –schutz in Urlaubsländern.

Kleine Seelen, große Gefahr

Kontakt

Sie haben Fragen zu unserem Engagement?

Hier bekommen Sie Antworten.

DER Touristik
Corporate Responsibility
Emil-von-Behring-Straße 6
60424 Frankfurt

DER Deutsches Reisebüro DER Business Travel DER.COM Jahn Reisen ITS Lti hotels Club Calimera Cooee Helvetic Tours ITS Coop Travel
ITS Billa Reisen Koning Aap Apollo Exim Holding
Touristik der REWE Group