DER Touristik will Lebensmittelabfälle in Hotels reduzieren

Erfolgreich Pilot-Projekt mit Nachhaltigkeitsinitiative Futouris umgesetzt

Rund ein Drittel der Lebensmittel weltweit werden nach aktuellen Schätzungen jährlich vernichtet. Alleine in deutschen Hotels entstehen 200.000 Tonnen Lebensmittelabfälle pro Jahr, von denen ein Großteil vermeidbar wäre. Um diesen Zustand zu verbessern, hat sich die DER Touristik an dem Projekt „Vermeidung von Lebensmittelverschwendung in Hotels“ beteiligt.

Gemeinsam mit der Nachhaltigkeitsinitiative Futouris e.V, der Organisation „United Against Waste e.V.“ und anderen Mitgliedsunternehmen wurden über ein Jahr lang Untersuchungen in ausgewählten Hotels in Griechenland, in der Türkei und in Italien durchgeführt. Ziel war es, praktische Maßnahmen gegen die Lebensmittelverschwendung zu entwickeln.

Das Ergebnis des Abschlussberichtes ist beeindruckend: rund 400 Kilogramm Lebensmittelabfälle pro Woche kann ein Hotel einsparen.

Eines der Projekthotels war das lti Asterias Beach Resort auf Rhodos, das zur DER Touristik gehört. Im ersten Schritt wurden alle Lebensmittelreste in der Küche gesammelt und in Abfälle aus dem Lager, Produktionsabfall, Überproduktion und Tellerrücklauf sortiert. Mithilfe eines Abfall-Analyse-Tools wurden über mehrere Wochen die Abfallmengen systematisch gemessen und auf dieser Grundlage Einsparpotenziale ermittelt und Maßnahmen entwickelt.
Seit dem Sommer 2017 wird im lti Asterias bereits das neue Konzept zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen umgesetzt. So wurde beispielsweise für das A-la-Carte Restaurant ein Vorbestellsystem eingeführt. Gäste können ihre Speisen einen Tag vorher an der Rezeption angeben, was der Küche eine bessere Planung ermöglicht. Auch die Einführung von noch mehr „Live Cooking“ als Ergänzung zum Buffet erwies sich als sehr erfolgreich. Die Portionen können dadurch besser bemessen werden. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Sensibilisierung der Gäste für das Thema. Vor allem die aufgestellten Informationen über Lebensmittel aus der Region und lokale Spezialitäten führten zu einem bewussteren Umgang mit dem Essen.

Eine Kontroll-Messung im Oktober 2017 bestätigte den Erfolg der ersten umgesetzten Maßnahmen: die Lebensmittelabfälle wurden um durchschnittlich 18 Prozent reduziert. Bei den Mittag- und Abendessen lag die Reduzierung der Abfälle zwischen 30 und 60 Prozent.

Für 2018 wird die DER Touristik das Konzept auf weitere eigene Hotels ausweiten. Zunächst werden die Maßnahmen auch in den Hotels lti alpenhotel Kaiserfels in St. Johann in Tirol und im lti Bellevue Park in Tunesien umgesetzt. Mitarbeiter aus dem Food & Beverage-Bereich werden außerdem zu den Themen nachhaltiges Speiseangebot und Vermeidung von Lebensmittelabfällen geschult.

DER Deutsches Reisebüro DER Business Travel Derpart Dertour Jahn Reisen ITS Meiers Weltreisen ADAC Reisen Travelix Lti hotels Club Calimera Cooee Kuoni Helvetic Tours ITS Coop Travel
ITS Billa Reisen Koning Aap Apollo Exim Holding
Touristik der REWE Group