Digital und intuitiv

Meraki Travel revolutioniert Fernreise-Planung in Großbritannien

Ab Mitte November können Kunden in Großbritannien ihre Fernreise über Meraki Travel intuitiv und einfach im Internet buchen. Der neuste von über 30 Spezialisten der DER Touristik Group hat sich zum Ziel gesetzt, den Reisemarkt zu revolutionieren. Dabei setzt die Marke auf ein ausschließlich digitales Konzept und testet den neuen unternehmerischen Ansatz jetzt in der Praxis.
Das Herzstück von Meraki Travel ist der digitale Reiseplaner: Hier wählt der Kunde aus vorliegenden Routen aus und baut auf dieser Basis den eigenen maßgeschneiderten Urlaub zusammen. Das Ergebnis ist die individuelle Wunschreise mit ausgewählten Hotels und ergänzten Erlebnispaketen.

Der Vorteil gegenüber einer zeitintensiven eigenen Recherche und Reiseplanung: Die Kunden starten nicht bei null. Sie profitieren von der Expertise des Meraki Travel-Teams, das für die entsprechende Destination die Fülle an Informationen bereits sondiert hat: Was sind die beliebtesten Sehenswürdigkeiten, welche Reisehöhepunkte darf man nicht verpassen? Diese Fleißarbeit ist bereits erledigt und fließt in vorgeschlagene, verlässliche Routen ein. Besondere Erlebnispakete – wie eine Yogastunde vor dem Taj Mahal – können ergänzt werden. Auch die angebotenen Hotels sind bereits geprüft und vorselektiert.

Wenn Derek Jones, CEO DER Touristik UK, und Matt Hodgson, General Manager Meraki Travel, den neuen Ansatz des Spezialisten erläutern, verlassen sie gedanklich zunächst die Reisewelt. Sie sprechen über Möbel und die Analogie zu Meraki Travel. Denn wie  Kunden heutzutage ein Sofa im Internet mit wenigen Klicks konfigurieren können, so einfach macht das digitale Konzept des Spezialisten die Online-Buchung einer sonst komplexen Fernreise.

Die Planung der Reise ist dabei nur der erste Schritt. Die Reisepläne können gespeichert und per E-Mail geteilt werden. Nimmt man die Reiseplanung wieder auf, werden Preise in Echtzeit hinterlegt. Steht die Reiseplanung inklusive Flugdaten final, erfolgt auch die Buchung über die Online-Plattform. Dass dieser digitale Schritt der kompletten Reisebuchung geklappt hat, darauf ist das Team besonders stolz. Andere Online-Marken haben an dieser Stelle mit dem Systembruch zu kämpfen, so dass sich der Kunde für die Buchung doch ans Reisebüro oder ein Call Center wenden muss. Das Meraki-Konzept kommt ohne diesen Schritt aus.„Wir sind gerne für unsere Kunden erreichbar, doch unser Ziel war von Anfang an ein Tool, das simpel und selbsterklärend funktioniert. Niemand soll die Kunden durch die einzelnen Schritte der Reiseplanung lotsen müssen und auch die Buchung ohne weitere Hilfe erfolgt als konsequenter Schritt digital“, so Hodgson. Das Frontend der Seite wurde intern entwickelt, für die Konfiguration dahinter hat sich Meraki Travel externe Unterstützung dazu geholt.

Als Marke erscheint Meraki Travel eigenständig auf dem Markt, gehört aber als Spezialist unter das Dach der DER Touristik Group. Im Quellmarkt Großbritannien profitiert die Marke von der über 50-jährigen Erfahrung des Veranstalters Kuoni und die fünf weiteren Spezialisten Kirker, CV Villas, Carrier, Jules Verne und Journey Latin America. Eine wichtige Schlüsselrolle fürs Gelingen spielen auch die konzerneigenen Zielgebietsagenturen der Unternehmensgruppe in den jeweiligen Destinationen. Sie sind die erste Adresse vor Ort und unterstützen das Meraki-Team bei der Auswahl der Hotels und der Zusammenstellung der Erlebnispakete, die von Aktivangeboten über kulinarische Erlebnisse bis hin zu authentischen Ausflügen reicht.

Zum Launch im November hat sich Meraki Travel auf Indien als Destination konzentriert und bietet dafür bereits über 1.200 Reisevariationen an. Südafrika, Kenia, Tansania, Sri Lanka, Kanada und China sollen bis Jahresende folgen. „Eine Konkurrenz zu unseren bestehenden Marken sehen wir dabei nicht“, sagt Derek Jones. „Dieser neue Ansatz hat mit Trends und neuen Zielgruppen zu tun. Als wir vor über einem Jahr die ersten Gedanken dazu hatten, haben wir uns angeschaut, wer bislang nicht bei uns bucht. Zu ihnen gehört die Generation Y als digital sehr affin. Sie sucht nach individuellen Reiseerlebnissen und stellt einen direkten Kontakt für die Reiseberatung nicht unbedingt in den Vordergrund. Als Unternehmer hat es uns gereizt, diese Zielgruppe zu erschließen und die individuelle Konfiguration der eigenen Fernreise ist für uns die schlüssige Antwort für diese Nische“, so Jones.

Wie Meraki Travel funktioniert, zeigt das englische Erklärvideo unter "Details".

Details
v.l.: Derek Jones, CEO DER Touristik UK, und Matt Hodgson, General Manager Meraki Travel
DER Deutsches Reisebüro DER Business Travel Derpart Dertour Jahn Reisen ITS Meiers Weltreisen ADAC Reisen Travelix Lti hotels Club Calimera Cooee Kuoni Helvetic Tours ITS Coop Travel
ITS Billa Reisen Koning Aap Apollo Exim Holding
Touristik der REWE Group