Was tun...in Sydney?

Reise-Experten geben Insider-Tipps für ein paar Tage in Sydney

Frankfurt, 17. März 2015. Wer Australien entdecken möchte, sollte sich auch Zeit für Sydney nehmen. Die Millionen-Metropole mit ihrer einladenden Lage am Wasser besticht mit vielen Sehenswürdigkeiten, sei es das weltberühmte Opernhaus, die Hafenbrücke oder auch der bekannte Bondi Beach. Wer die Stadt auch abseits der Touristenpfade kennen lernen möchte, fragt am besten Insider. Denn sie wissen, wo die richtigen Locations, die schönsten Fleckchen und die hippsten Adressen zu finden sind. Die Reise-Experten von Dertour, Meier’s Weltreisen und ADAC Reisen geben Tipps für ein paar Tage in Sydney.

Expertentipp von Peter Just,
Produktmanager Australien bei Dertour:   
 
Natur in der Großstadt? In Sydney kein Widerspruch, erreicht man doch mit einer der charmanten, „alten“ grünen Fähren in Windeseile einen der schönen Strandvororte wie Manly Beach. Von dort bietet sich eine rund 10 Kilometer lange Wanderung durch den Sydney Harbour National Park entlang der Küste an. Der Weg führt an Steilabbrüchen und versteckten Stränden vorbei, durch subtropischen Wald  und durch gemütliche Vororte. Und zwischendurch ist der Blick immer auf Sydneys fantastische Skyline gerichtet. Am Endpunkt, der Spit Bridge, fährt man einfach mit dem Bus oder auch einem Wassertaxi zurück in die City.

Expertentipp von Joachim Voss,
Produktmanager Australien bei Meier’s Weltreisen:   

Sydney ist in den letzten Jahren und Jahrzehnten mehr und mehr zu einer multikulturellen und kosmopolitischen Weltmetropole geworden. Dies hat die Stadtkulisse geprägt und verändert. Viele neue große Gebäude haben die alten beschaulichen viktorianischen Häuser verdrängt. Aber es gibt sie noch, und zwar im  Stadtteil Paddington. Hier verschmilzt eine ganz besondere Szene aus kleinen, ausgefallenen Geschäften, Cafés, Restaurants und Bars sowie Galerien mit den dekorativen Terrassenhäusern. Man findet ausgefallene Stücke in ungewöhnlichen Designer-Boutiquen, die sogar die internationale Prominenz anlocken, aber auch das klitzekleine intime Café für eine Pause zum Verweilen. Hier kann man herrlich bummeln und beobachten und sich ungestört unter die Einheimischen mischen. Samstags findet zudem noch ein bunter Markt statt.

Expertentipp von Nadine Cabral,
Produktmanagerin Australien bei ADAC Reisen :

Möchte man die beliebteste Bar Sydneys auf eigene Faust finden, wird man sich wahrscheinlich verlaufen. Das „Baxter Inn“ liegt im Central Business District, also mitten im Geschäftszentrum der Stadt. Und zwar so gut versteckt, dass sich nur wenige Touristen hierher verirren. Die Bar wurde erst kürzlich zur siebtbesten Bar weltweit gekürt und ist – zumindest momentan – ein echter Insidertipp. Sydneysider lieben die kleine Kellerbar, deren Besucher sich in die Zeit der Prohibition der Zwanziger Jahre zurück versetzt fühlen, nicht zuletzt aufgrund der mystischen Atmosphäre und der großen Auswahl an Drinks. Cocktails werden individuell und flexibel zusammengemixt – je nach Belieben ist für jeden Gemütszustand etwas dabei. Für mich definitiv einer der besten Orte, um das positive Lebensgefühl der fröhlichen Australier kennen zu lernen. Wer es selbst erleben möchte, macht sich auf den Weg zu folgender Adresse: Basement, 152-156 Clarence Street, Sydney NSW 2000. Der Eingang der Bar liegt in einem Innenhof, dort geht man eine sehr unscheinbare Treppe hinunter.   

DER Deutsches Reisebüro DER Business Travel DER.COM Jahn Reisen ITS Lti hotels Club Calimera Cooee Helvetic Tours ITS Coop Travel
Touristik der REWE Group