Weil wir der Welt verpflichtet sind

Die DER Touristik Foundation wurde im Jahr 2014 als gemeinnütziger Verein von der DER Touristik ins Leben gerufen. Mit diesem Schritt bekennt sich das Unternehmen - als international agierender Reisekonzern - zu seiner sozialen Verantwortung gegenüber den Menschen und der Natur in den Reiseländern. Anspruch dabei ist, die Kraft des Tourismus zu nutzen, um die Vielfalt unserer Erde zu schützen und die wirtschaftliche Entwicklung in den gastgebenden Ländern zu fördern. Mit der DER Touristik Foundation wird das gesellschaftliche Engagement der DER Touristik über die Geschäftstätigkeit hinaus gebündelt und sichergestellt, dass die Förderprojekte wirksam und nachhaltig unterstützt werden.

Der Verein setzt sich dafür ein, die sozialen und wirtschaftlichen Lebensumstände der Menschen und die ökologischen Lebensräume in weniger entwickelten touristischen Regionen weltweit zu fördern und zu schützen. Insbesondere Bildungsmaßnahmen sollen Zukunftsperspektiven schaffen und die Menschen vor Ort befähigen, Armut und Ungleichheit zu verringern, zu Wachstum und Wohlstand beizutragen und sich für den Erhalt der Natur und Tierwelt einzusetzen.

Für die Umsetzung der Projekte kooperiert die DER Touristik Foundation eng mit anderen gemeinnützigen Vereinen, Stiftungen und Hilfsorganisationen, mit dem Ziel einen langfristigen und nachhaltigen Nutzen im Sinne der „Hilfe zur Selbsthilfe“ zu stiften.

Toima Kiroya u. Sören Hartmann

* * * Neues aus der Foundation * * *

Ein Jahr Frauenbildungszentrum in Tansania – ein Herzensprojekt mit Erfolg

Im Oktober 2017 eröffnete Sören Hartmann, CEO der DER Touristik Group und Vorsitzender der DER Touristik Foundation, ein Frauenbildungszentrum in der tansanischen Region Emboreet, das von der DER Touristik Foundation und dem BMZ gefördert wurde. Das neue Bildungszentrum etablierte sich in den vergangenen Monaten erfolgreich als offizieller Treffpunkt und Bildungsstätte für viele Frauengruppen in der Region. Während der Seminare im Frauenbildungszentrum erlernen die Massai-Frauen ein neues Handwerk und widmen sich den Themen Hygiene, Erziehung, Ernährung, Handwerk und Umwelt. Bildung wird zunehmend als Investition in die Zukunft gesehen und das Frauenbildungszentrum stellt hier einen wichtigen Meilenstein für die Zukunft der Frauen und ihrer Familien dar.

Klimaschutzprojekt „Sauberes Trinkwasser in Uganda“

Seit Juli 2018 können sich die Kunden der DER Reisebüros an einer Spendensammelaktion zugunsten eines Wasserprojekts beteiligen, das in Kooperation mit der anerkannten Klimaschutzorganisation myclimate Deutschland realisiert wird. Das Ziel: Schulen und ärmere Haushalte nutzen neue Techniken, um Trinkwasser eigenständig und einfach zu reinigen. Wasser muss nicht mehr abgekocht werden und somit wird weniger Feuerholz benötigt. Das schont die Regenwälder und reduziert gesundheitsschädlichen Rauch. Dieser Kreislauf schützt das Klima und fördert die Gesundheit der Menschen, vor allem der Kinder, die regelmäßig zur Schule gehen können.

Bereits mit 10 Euro können 3 Schüler das ganze Jahr über mit sauberem Trinkwasser versorgt werden.

Touristik der REWE Group